Rückblick:
Was bisher geschah

Analyseworkshops vom 23. bis 29. Juli Workshops als wichtiger Bestandteil der Bürgerbeteiligung Die erste Workshopreihe befasste sich mit der Vervollständigung der Bestandsanalyse und sollte somit auf den Ergebnissen aus dem ersten Online-Dialog aufbauen. Damit eine möglichst heterogene Zusammenstellung der Workshopteilnehmenden sichergestellt war, wurden unter anderem zufällig ausgewählte Bürger*innen eingeladen sowie Akteur*innen und Vertreter*innen aus verschiedenen Institutionen. Die Workshops wurden thematisch unterteilt und liefen wie folgt ab:
  • Workshop A: Anbindung und Erschließung der Altstadt (Freitag, 23. Juli, 17 – 20 Uhr)
  • Workshop B: Nahmobilität und Kfz-Verkehr in der Altstadt (Samstag, 24. Juli, 9 – 12 Uhr)
  • Workshop C: Aufenthalt, Stadtgestaltung & Grün (Samstag, 24. Juli, 13 – 16 Uhr)
  • Workshop D (online): Zusammenführung der Analysen (Donnerstag 29. Juli 17.30 – 19.30 Uhr)
Die Workshops A-C fanden als Präsenz-Veranstaltungen statt, der zusammenführende Workshop D als Online-Veranstaltung. Insgesamt nahmen zahlreiche Bürger*innen und Akteur*innen das Angebot wahr und diskutierten in den drei Workshops zu unterschiedlichen Themen. Neben der Vervollständigung der Bestandsanalyse wurden sogenannte Kernprioritäten ausgearbeitet. Hierbei handelt es sich um Themen, die von den Teilnehmenden für ein im Anschluss an den Workshop- und Teilnahmeprozess zu erarbeitendes Verkehrs- und Erschließungskonzept für die Altstadt mit besonders hoher Priorität bewertet wurden.

Präsentationen der drei vor-Ort Workshops

Dokumentation und Arbeitsplakate aller Workshops

1. Online-Dialog 12.6. – 5.7.2021

Zeitgleich zur Auftaktveranstaltung startete der erste Online-Dialog. Hier wurde allen Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben Aspekte zum Fußverkehr, Radverkehr, Parken, Lieferverkehr, ÖPNV oder zur Aufenthaltsqualität zu äußern und Ideen, Potenziale und Mängel auf einer Karte der Altstadt Regensburg zu verorten.

Darüber hinaus wurde mittels einer Befragung das Mobilitätsverhalten der Anwohnenden und Besuchenden der Altstadt erhoben. Zudem konnte die eigene Zukunftsvision über die Veränderungen in der Altstadt in den nächsten 15 Jahren auf einer digitalen Postkarte formuliert werden. Die Ergebnisse des ersten Online-Dialogs werden für die Analyseworkshops aufbereitet und hier demnächst zusammengefasst dargestellt.

Auftaktveranstaltung 12.06.2021

Der offene Dialogprozess startete mit der Auftaktveranstaltung am Samstag, den 12.06.2021 ab 11.00 Uhr. Aufgrund der Pandemie fand sie nicht wie geplant als Freiluftveranstaltung auf dem Haidplatz, sondern als reines Online-Format statt.

Video abspielen

Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer gab den offiziellen Startschuss zum Dialog zur Verkehrsberuhigung in der Altstadt. Ab diesem Zeitpunkt können sich alle Regensburgerinnen und Regensburger mit ihren Anregungen, Ideen und Vorschlägen live einbringen. Des Weiteren wurden die Hintergründe zum Teilnahme- und Workshopprozess erläutert. Währenddessen hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit über die Chat-Funktion Fragen zu stellen.